Rückblick „Studientag Bildredaktion“

Der Digitale Studientag Bildredaktion zum Thema „Zwischen Symbol und Information – Der bildredaktionelle Umgang mit der Fotografie im Journalismus“ fand am 19. November 2021 an der HS Hannover statt und wurde von dort per Livestream übertragen. Gäste aus Wissenschaft und Praxis verschiedener Bereiche der bildredaktionellen Arbeit diskutierten über aktuelle Trends in der Zeitungsgestaltung, den herausfordernden Umgang mit Symbolbildern, die Bildredaktion im Lokaljournalismus und die Bedeutung der Bildforensik. Wir danken allen Teilnhemer*innen und insbesondere dem Technikteam für die gelungene Veranstaltung. 

Dr. Felix Koltermann eröffnete im Hörsaal der HS Hannover den ersten Digitalen Studientag zum Thema „Bildredaktion“. Von hier aus wird die Veranstaltung per Livestream mit dem Publikum geteilt
Als Einstieg hielt Norbert Küpper (European Newspaper Award) einen Impulsvortrag zum Thema „Fotografie in der Zeitung – Trends in der Zeitungsgestaltung“. 

In der zweiten Podiumsdiskussion, moderiert von Gastgeber und Initiator Dr. Felix Koltermann, ging es um das Thema „Bildredaktion ohne Bildredakteur*innen? Erfahrungen aus dem Lokaljournalismus“. Gästen waren Hendrik Brandt (HAZ), Anja Bleyl (Funke Zentralredaktion) und Ina-Jasmin Kossatz (freie Bildredakteurin). 
In seinem Vortrag zum Thema „Methoden der Bildforensik“ lieferte Prof. Dr. Winfried Gerling (FH Potsdam) spannende Perspektiven auf das Potential und die Gefahr von digitalen Bildern. 

Die Tagung fand im Rahmen des Forschungsprojekts „Wandel bildredaktioneller Strukturen im digitalen Zeitungsjournalismus“ an der HS Hannover statt und wurde durch die Publikationsförderung des Kulturwerks der VG Bild-Kunst unterstützt. 

Hier geht es zum Link vom Livestream auf der Website des Studientags. Dort werden auch bald die einzelnen Panels als Videos verfügbar sein. 

Fotos © Marcel Zaumer

Scroll to Top