Der Visual Desk im Newsroom der Deutschen Presse-Agentur GmbH 2019

Beiträge aus dem Bereich Fotojournalismus für das Journalistikon

Mit dem Journalistikon gibt der Kölner Herbert von Halem Verlag ein einzigartiges Online Wörterbuch der Journalistik heraus. Bisher waren dort Begriffe aus dem Bereich des Fotojournalismus eher rar gesät waren. Felix Koltermann hat dort nun fünf Beiträge zu Begriffen aus dem Bereich Fotojournalismus veröffentlicht. Die Lexikoneinträge sind: Bildressort, Fotojournalismus, Pressefotograf, Stockfotografie und Symbolbild.

Weiter...

Marcus Hormes im Gespräch
„Im Lokaljournalismus wollen die Leser etwas von vor Ort sehen“

Im Lokaljournalismus ist es heute Standard, dass die Redakteur*innen neben den Texten auch Bilder produzieren und diese für die Publikation auswählen. Wie Lokalredaktionen organisiert sind, welche Rolle die Fotografie spielt und was Volontär*innen in der Zukunft alles können müssen, darüber sprach Felix Koltermann mit Marcus Hormes, dem Leiter einer Lokalredaktion beim Trierischen Volksfreund.

Weiter...

Bildkritik 11 “Welt” vom 24.10.2020

Es gibt Rubriken und Themen, deren Bebilderung Fotoredakteur*innen zur Verzweiflung treiben. Darunter immer wieder auch das Themenfeld Migration. Wie dabei auch gesellschaftliche Klischees – vermutlich ungewollt – bestärkt werden können, zeigt Felix Koltermann anhand der Visualisierung eines Kommentars in der Tageszeitung “Welt” auf.

Weiter...

Artikel zum Berufsbild Bildredakteur*in für “Menschen machen Medien”

Für die Ausgabe 4/2020 von ‚Menschen machen Medien’, der medienpolitischen Zeitschrift von ver.di, mit dem Thema ‚Fotojournalismus. Die Krux mit den Bildern‘, schrieb Dr. Felix Koltermann den Artikel “Quo Vadis Bildredakteur*in?”. Es geht dort um eine Bestimmung und Reflektion des Berufsbildes und dessen Herausforderungen aus journalistischer und berufspraktischer Perspektive. Als Expert*innen kommen die Kunsthistorikerin und Bildredakteurin Miriam Zlobinski sowie der Trainer und Bildredakteur Kevin Mertens von der emerge Akademie zu Wort.

Weiter...

Deutsche Zeitungscover zu den Protesten am 19.11. in Berlin

Es passiert höchst selten, dass eine Reihe von Tageszeitungen das gleiche Ereignis mit einer Fotografie auf die Titelseite hebt. So geschah es jedoch am 19.11.2020 bei den Protesten in Berlin gegen die Verabschiedung des Infektionsschutzgesetzes durch den Bundestag. Wie genau sechs deutsche Tageszeitungen dies umgesetzt haben, analysiert Dr. Felix Koltermann in seiner Blattkritik.

Weiter...

Zu Besuch bei der Bildredaktion der NZZ

An sechs Tagen die Woche eine Zeitung herauszugeben und 24 Stunden am Tag einen Onlinekanal zu bespielen, ist eine große Herausforderung. Vor allem große Zeitungen beschäftigen dafür Hunderte Mitarbeiter und verfügen wie im Fall der „Neue Zürcher Zeitung” auch über ein eigenes Bildressort, wo ein Großteil der bildredaktionellen Arbeit erledigt wird. Wie dies konkret vonstattengeht, darüber berichtet Felix Koltermann ausgehend von seinem Ortsbesuch bei der Schweizer Tageszeitung.

Weiter...

Bildkritik 10 „taz“ vom 21.10.2020

Wenn im Lokaljournalismus Bilder aus der Region gezeigt werden, so kennen die Menschen meist die Orte. Aber was heißt das für die Präzision der Kontextualisierung und die Frage nach Aktualität? Wie es nicht gehen sollte, diskutiert Felix Koltermann an einem Beispiel aus den Berlinseiten der Tageszeitung „taz“.

Weiter...

Essay “Plädoyer für einen neuen Foto-Journalismus”

Für die deutsche Ausgabe des European Journalism Observatory (EJO) hat Dr. Felix Koltermann über die Zukunft des Fotojournalismus geschrieben. Er skizziert dort, wie er sich den Foto-Journalismus der Zukunft vorstellt: inhaltlich statt ästhetisch, (g)lokal statt global, kollektiv statt individuell und inklusiv statt ausschließend.

Weiter...

Neues Kolloquium Fotojournalismusforschung

Auf Einladung und Initiative von Dr. Felix Koltermann fand am 2. November das erste Treffen des neugegründeten „Kolloquium Fotojournalismusforschung“ statt. Zukünftig wird das Kolloquium einmal pro Semester am Studiengang „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ der Hochschule Hannover abgehalten. Ziel ist die Schaffung eines interdisziplinären Raumes für den wissenschaftlichen Austausch im Rahmen einer angewandten Fotojournalismusforschung.

Weiter...

Zu Besuch beim Workshop “Grundlagen der Bildredaktion”

Bis heute ist die Arbeit als Bildredakteur*in vor allem etwas für Quereinsteiger*innen. Denn für den Beruf gibt es weder eine Ausbildung, noch ein Studium. Umso wichtiger sind Workshops, die von unterschiedlichen Institutionen in Deutschland angeboten werden und die Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung bieten. Ein Anbieter ist die Berliner emerge Akademie für visuellen Journalismus. Felix Koltermann besuchte dort im Frühjahr 2020 eine Woche lang den Kurs “Grundlagen der Bildredaktion.

Weiter...
Scroll to Top