Der Visual Desk im Newsroom der Deutschen Presse-Agentur GmbH 2019

Zu Besuch bei der Bildredaktion der NZZ

An sechs Tagen die Woche eine Zeitung herauszugeben und 24 Stunden am Tag einen Onlinekanal zu bespielen, ist eine große Herausforderung. Vor allem große Zeitungen beschäftigen dafür Hunderte Mitarbeiter und verfügen wie im Fall der „Neue Zürcher Zeitung” auch über ein eigenes Bildressort, wo ein Großteil der bildredaktionellen Arbeit erledigt wird. Wie dies konkret vonstattengeht, darüber berichtet Felix Koltermann ausgehend von seinem Ortsbesuch bei der Schweizer Tageszeitung.

Weiter...

Bildkritik 10 „taz“ vom 21.10.2020

Wenn im Lokaljournalismus Bilder aus der Region gezeigt werden, so kennen die Menschen meist die Orte. Aber was heißt das für die Präzision der Kontextualisierung und die Frage nach Aktualität? Wie es nicht gehen sollte, diskutiert Felix Koltermann an einem Beispiel aus den Berlinseiten der Tageszeitung „taz“.

Weiter...

Essay “Plädoyer für einen neuen Foto-Journalismus”

Für die deutsche Ausgabe des European Journalism Observatory (EJO) hat Dr. Felix Koltermann über die Zukunft des Fotojournalismus geschrieben. Er skizziert dort, wie er sich den Foto-Journalismus der Zukunft vorstellt: inhaltlich statt ästhetisch, (g)lokal statt global, kollektiv statt individuell und inklusiv statt ausschließend.

Weiter...

Neues Kolloquium Fotojournalismusforschung

Auf Einladung und Initiative von Dr. Felix Koltermann fand am 2. November das erste Treffen des neugegründeten „Kolloquium Fotojournalismusforschung“ statt. Zukünftig wird das Kolloquium einmal pro Semester am Studiengang „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ der Hochschule Hannover abgehalten. Ziel ist die Schaffung eines interdisziplinären Raumes für den wissenschaftlichen Austausch im Rahmen einer angewandten Fotojournalismusforschung.

Weiter...

Zu Besuch beim Workshop “Grundlagen der Bildredaktion”

Bis heute ist die Arbeit als Bildredakteur*in vor allem etwas für Quereinsteiger*innen. Denn für den Beruf gibt es weder eine Ausbildung, noch ein Studium. Umso wichtiger sind Workshops, die von unterschiedlichen Institutionen in Deutschland angeboten werden und die Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung bieten. Ein Anbieter ist die Berliner emerge Akademie für visuellen Journalismus. Felix Koltermann besuchte dort im Frühjahr 2020 eine Woche lang den Kurs “Grundlagen der Bildredaktion.

Weiter...

Stefan Günther im Gespräch
“Bildredaktionen oder die bildredaktionellen Kompetenzen fehlen”

Abseits der bekannten Medien-Institutionen und Verlage existiert eine Szene von Medien-NGOs, die unterschiedliche Aspekte des Journalismus bearbeiten. Eine davon ist n-ost mit einem Fokus auf Cross-Border Journalismus und Osteuropa. Ihr vorrangiges Ziel war lange Zeit, deutsche Redaktionen mit Texten und Bildern aus Osteuropa zu versorgen. Felix Koltermann sprach mit Stefan Günther, dem Bildredakteur der NGO

Weiter...

Bildkritik 9 “T-Online” vom Oktober 2020

Die Halbwertszeit von Onlinenachrichten ist extrem kurz, zu groß ist die tägliche Nachrichtenvielfalt. Gleichwohl braucht es für jeden Artikel ein aktuelles Bild. Aber was ist im Onlinejournalismus mit seiner schnellen Taktung noch ein aktuelles Bild? Dieser Frage geht Felix Koltermann in seiner neuen Bildkritik ausgehend von einem Newsbeitrag bei T-Online nach.

Weiter...

Technik im Redaktionsalltag

Die Produktion von Tages- und Wochenzeitungen – im Print wie Offline – findet heute so gut wie ausschließlich am Rechner statt, weshalb dies auch unter dem Stichwort Desktop-Publishing fungiert. Für die verschiedenen Arbeitsschritte gibt es unterschiedliche Softwareanwendungen, oft Browser-basiert, die hier im Folgenden zusammen mit der dafür notwendigen Drucktechnik für die Zeitung vorgestellt werden.

Weiter...

Neue Reihe “Bildkritik” beim Magazin M von ver.di

Seit dem Frühjahr erscheint einmal im Quartal in der Druckausgabe von M – Menschen Machen Medien, der medienpolitischer Zeitschrift von ver.di, die Kolumne Bildkritik von Dr. Felix Koltermann. Er diskutiert dort pro Ausgabe ein Beispiel journalistischer Bildverwendung. Die Artikel können auch Online gelesen werden.

Weiter...

Bildkritik 8 “taz” vom 5./6. September 2020

Platz auf Zeitungsseiten ist kostbar. Und auch wenn das zeitgenössische Zeitungsdesign mehr Platz und Weißraum vorsieht, geht es meist immer noch darum, möglichst viel Inhalt in Text und Bild möglichst gut zu platzieren. Dass dabei von den Blattmacher*innen wie in der Wochenendausgabe der taz vom 5./6. September 2020, eine komplette Bildseite gestaltet wird, ist die große Ausnahme. Was dabei herausgekommen ist, darum dreht sich diese Bildkritik von Felix Koltermann.

Weiter...
Scroll to Top