Der Visual Desk im Newsroom der Deutschen Presse-Agentur GmbH 2019

Neue Begriffe aus dem Bereich Fotojournalismus für das Journalistikon

Mit dem Journalistikon gibt der Kölner Herbert von Halem Verlag ein Online Wörterbuch der Journalistik heraus. Nachdem dort Begriffe aus dem Bereich des Fotojournalismus bisher eher rar gesäht waren, freut es mich umso mehr, dass die Redaktion mit ‘Fotojournalismus’ und ‘Stockfotografie` zwei Begriffe aufgenommen hat, deren Lexikonbeiträge ich verfasst habe und die seit kurzem online sind.

Fotojournalismus

“Wortherkunft: Der Begriff Fotojournalismus setzt sich aus den Wörtern „Foto“ (Abkürzung von Fotografie, aus dem Altgriechischen, frei übersetzt „Zeichnen mit Licht“) und „Journalismus“ zusammen.

Der Fotojournalismus ist ein Handlungsfeld des Journalismus, „das sich mit der Herstellung, Distribution für und Publikation von Fotografien in journalistischen Medien befasst“ (Grittmann 2019: 130). Zuweilen werden auch die Begriffe Pressefotografie, Dokumentarfotografie, Bildjournalismus oder Editorial Photography verwendet. (…)” Weiter

Stockfotografie

“Wortherkunft: engl. stock = Halde, Lager, Vorrat

Der Begriff Stockfotografie ist eine eingedeutschte Wortschöpfung aus dem Englischen und beschreibt die Produktion von Fotografien auf Vorrat zu vorher festgelegten Stichwörtern, die von spezialisierten Bildagenturen vertrieben werden. Einige Autoren sprechen deswegen auch von Vorratsfotografie (vgl. Bruhn 2003: 34). Das Phänomen der Stockfotografie ist auf die Digitalisierung der Fotografie und neue Entwicklungen auf dem Bildermarkt, etwa die Entwicklung neuer Lizensierungsmodelle wie RF (Royalty Free) zurückzuführen. (…).” Weiter

Scroll to Top